Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin

 

Silke Burkart

 

Heilpraktikerin * Dipl.-Biologin

 

 

 

 

 

go to english site pagina en castellano

 

 

 

„Bu tong you tong“:  Wo keiner freier Fluss ist entsteht Schmerz

TCM hat eine lange Tradition in der Schmerztherapie: Schmerz ist der Ausdruck einer Stagnation des Qi und kann eine Leere oder Fülle zur Ursache haben.

Schmerz ist ein Alarmsignal des Körpers und sollte immer ernst genommen werden.

TCM kennt mehrere Methoden zur Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen unterschiedlicher Ursache. Erstes Ziel einer Behandlung ist immer die schnellstmögliche Beseitigung des Schmerzes und dann die ganzheitliche Behandlung der Ursache des Schmerzes.

Ähnlich dem Wasser eines Flusses zieht Qi in den als Meridianen bezeichneten Bahnen durch unseren Körper. Schmerz ist ein Zeichen, dass der freie Fluss des Qi unterbrochen ist:

  • Dies kann durch eine Blockade (ähnlich einem Stein im Flussbett),

  • durch zu viel Qi (ähnlich einem Fluss, dessen Flussbett zu klein für seine Wassermassen ist) oder

  • aufgrund zu wenig Qi (ähnlich dem Wasser eines ausgetrockneten Flusses, das aufgrund seiner geringen Höhe nicht um vorhandene Hindernisse fließen kann) verursacht werden.


Ich konnte bereits Erfahrungen in der Behandlung von akuten Schmerzen (z.B. nach Krebs-Operation, Verletzungen), chronischen Schmerzen (z.B. Kopfschmerzen, Migräne, Muskelschmerzen, Muskelsteifheit) und Phantomschmerzen sammeln.

Zur Schmerztherapie können Akupunktur und / oder Tuina-Massage eingesetzt werden. Wer also die Berührung mit Nadeln fürchtet, kann auch ausschließlich mit Tuina-Massage behandelt werden. Da Schmerzenursachen oft in den inneren Organen liegen empfiehlt sich auch stets eine Ernährungsberatung bei Schmerzen. 

 



Silke Burkart © 2015 • www.akupunktur-frankfurt-tcm.de

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin * Silke Burkart Heilpraktikerin
T 069-25713994 * Termine nach Vereinbarung * Sophienstr. 29a * 60487 Frankfurt am Main - Bockenheim - Rhein-Main