Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin

 

Silke Burkart

 

Heilpraktikerin * Dipl.-Biologin

 

 

 

 

 

go to english site pagina en castellano

 

 


Chronische, akute und unklare Erkrankungen

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) kann überall dort eingesetzt werden, wo Körperfunktionen, geistige oder emotionale Fähigkeiten eingeschränkt  sind.

Sie kann beschädigtes Gewebe zwar nicht wiederherstellen, jedoch evtl. deren Restfunktion unterstützen.

TCM kann oberflächliche Symptome und deren tiefere Wurzel in Körper und  Psyche behandeln und findet daher in der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen Anwendung.

TCM arbeitet mit einem von westlicher Medizin unabhängigem  ganzheitlichem Anamnese- und Diagnose-System und findet so auch bei unklaren Erkrankungen Therapieansätze. Dazu werden Befragung, Betrachtung, Palpitation und vor allem die Pulsdiagnose und die Zungendiagnose eingesetzt.
Während meiner Abschlussarbeit zur Erlangung des Akupunktur-Diplomes der AGTCM befasste ich mich intensiv mit den Ursachen solcher Erkrankungen.

Traditionelle Chinesische Medizin findet Anwendung bei Inneren Erkrankungen, gynäkologischen und andrologischen, hormonellen, Stoffwechsel-, psychosomatischen, Autoimmun- und Erkrankungen des Bewegungsapparates.

TCM wird auch bei Erkrankungen der Augen und anderer Sinnesorgane, z.B. bei Sehschwäche, kindlichem Schielen oder Tinnitus eingesetzt.

Hauterkrankungen und Allergien können ebenfalls mit TCM behandelt werden.

Psychische Erkrankungen und emotionale Ungleichgewichte sind ein weiterer  Schwerpunkt.

 

TCM ist so breit einsetzbar, weil der Patient statt der Erkrankung im Vordergrund steht.

Nach dem Prinzip „Behandle eine Erkrankung mit verschiedenen Strategien“ findet die TCM bei gleicher  westlicher Diagnose unterschiedliche, Patienten-individuelle Diagnosen und behandelt mit entsprechend unterschiedlichen Strategien. 
Rückenschmerzen können, nach der Lehre der TCM z.B. durch eine Schwäche des Funktionskreises Niere oder durch eine Stagnation des Funktionskreises Leber verursacht werden. Obwohl der Schmerz an der selben Stelle auftritt müssen zwei völlig unterschiedliche Behandlungsstrategien verfolgt werden.

Das Prinzip „Eine Strategie behandelt verschiedene Erkrankungen“ bedeutet in der Praxis, dass sich die selben inneren Ungleichgewichte bei verschiedenen Menschen in unterschiedlichen Erkrankungen zeigen.
Die TCM-Diagnose „Hitze im Magen“ zeigt sich bei einem Patienten in saurem Reflux und bei anderen in Zahnfleischbluten. Die Behandlung ist aber weitgehend gleich.

TCM unterscheidet in Diagnose und Behandlung stets zwischen den Ursachen und den vordergründigen Symptomen einer Erkrankung.
 
 

 

Silke Burkart © 2015 • www.akupunktur-frankfurt-tcm.de

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin * Silke Burkart Heilpraktikerin
T 069-25713994 * Termine nach Vereinbarung * Sophienstr. 29a * 60487 Frankfurt am Main - Bockenheim - Rhein-Main